verlag letterpress druckerei druckmanufaktur druckerei pfullingen design & druck verlag pfullingen letterpress pfullingen druckmanufaktur pfullingen design & druck pfullingen

Die Geschichte der Fink GmbH

Im September 1959 begann der Gründer der Fink GmbH, Albrecht Fink, mit der Produktion von Gemeindezeitungen in der Pfullinger Weinbergstraße. Bereits nach 2 Jahren wurden die Produktionsräume zu klein und es wurden Räume in der Eisenbahnstraße angemietet. Waren es anfangs ausschließlich diese Periodika, ging die Entwicklung sehr rasch zusätzlich in den Akzidenzdruck hinein.

 

Schon 1964 musste weiter vergrößert werden und Mitte der 60er – Jahre konnte der Betrieb im Elsterweg in Pfullingen bezogen werden.

Im Jahr 1987 ist die Firma dann unter der Leitung von Ulrich Fink in die Sandwiesenstraße umgezogen, und schon im Jahre 1995 wurde die erste Erweiterung abgeschlossen. Die nächste Erweiterung ließ nicht lange auf sich warten. Im Jahre 2003 wurden in der Sandwiesenstraße nochmals die Produktionshallen erweitert.

Die dritte Erweiterung folgte dann 2007 in einem 2. Werk in Pfullingen. Unter der Leitung von Martin Fink wurde dieses Werk dann 2013 wieder geschlossen und mit dem Hauptwerk und Stammsitz in der Sandwiesenstraße zusammengeführt.

Ulrich Fink, der Sohn des Unternehmensgründers hat im August 2016 nun die Firma in die dritte Generation übergeben.

Hierbei wurden auch optische Veränderungen erschaffen. Die Druckerei ist nicht nur "d'r Verlag" sondern vielmehr ein starker und zuverlässiger Partner welches man auch optisch ausdrücken wollte. Dies geschah unter der Geschäftsführung von Martin Fink. Mit Hilfe einer dafür eingerichteten Entwicklungs-Abteilung zu welcher aus allen Abteilungen der Firma Mitarbeiter eingeladen wurden, ist eine zukunftsorientierte Veränderung entstanden aber hier bleiben wir nicht stehen.

 

Die Entwicklung der Technologie im Laufe der Jahre war für beide “Standbeine” sehr vorteilhaft und hat sich ausgezeichnet ergänzt. Heute, in der dritten Generation, ist es dem fINK nach wie vor Verpflichtung, alle Druckwerke absolut termingerecht, sorgfältigst gedruckt und verarbeitet und bei unseren periodischen Druckprodukten diese regelmäßig seinen Lesern zuzustellen. Von dieser termingerechten Produktion profitieren alle unsere Druckkunden. Mit unserem jungen und dynamischen Team werden wir uns immer wieder den Herausforderungen stellen.

Die Geschichte der Mitteilungsblätter

D'r Schuldes ond sein Büttel

Die Mitwirkenden: Ein Bürgermeister, ein kranker Büttel und ein Geschäftsmann.

 

Der Bürgermeister tobt – hat er doch dem Dorf Bronnweiler etwas Wichtiges mitzuteilen – und sein Büttel ist krank. Der Geschäftsmann lässt sich den Tatbestand berichten, schreibt die Bekanntmachung auf eine Matrize, druckt die Botschaft und liefert zwei Stunden später dem Bürgermeister die Drucke. Der, natürlich überglücklich, fordert den Geschäftsmann auch noch zum Verteilen der Bekanntmachung auf, was dieser durch ein paar Jugendliche erledigen lässt.

Dies ist die wahre Entstehungsgeschichte der Mitteilungsblätter bundesweit.

Bis heute sind die kleinen Zeitungen für die Leser unentbehrlich, sind sie doch die einzigen Medien, die von der unmittelbaren Heimat berichten.

Heute drucken wir 25 Gemeindezeitungen in einer wöchentlichen Gesamtauflage von rund 37.000 Exemplaren. Bereits kurz nach der Gründungsphase wurde die Produktion mit Akzidenzaufträgen erweitert und heute stehen wir auf zwei starken Beinen:

Den „Blättle“ auf der einen und Geschäftsdrucksachen, hochwertige und außergewöhnliche Printprodukte auf der anderen Seite.

 

Wir freuen uns sehr darauf, Sie bei allen Fragen und Projekten rund ums Papier zu unterstützen.

FINK GMBH DRUCK UND VERLAG

Sandwiesenstr. 17 . D-72793 Pfullingen

Telefon: +49 7121 9793 0

E-Mail: [email protected]